Juristen

Zwischen Tradition und Moderne hat der Jurist allein im deutschsprachigen Raum unzählige Berufsbezeichnungen hervor gebracht. Neben dem Oberbegriff Jurist kennen wir Volljuristen, Wirtschaftsjuristen, Unternehmensjuristen, Einheitsjuristen, Diplom-Juristen, Syndikus, Justiziar und den Rechtsanwalt.

Berufsbild

Um die Verwirrung komplett zu machen, zählt man die juristischen Berufsabschlüsse zwischen Law und Science noch hinzu und schmückt die Bachelor- und Masterzeugnisse mit immer neuen Wortkreationen. Aber damit nicht genug, die juristischen Funktionsbezeichnungen wie General Counsel, Legal Officer und Senior Associates lassen Personalverantwortliche und Stellensuchende gleichermaßen verzweifeln.

Juristen und Rechtsanwälte

Nicht jeder Jurist ist Anwalt, aber jeder Anwalt ist Jurist. In Deutschland sind derzeit ca. 242.000 Juristen tätig, etwa 160.000 davon sind als Rechtsanwalt zugelassen. Aber auch die Anwaltschaft ist heterogen. Wir kennen den niedergelassen Einzelanwalt, auch als Allgemeinanwalt bezeichnet, den Fachanwalt, den Anwaltsnotar und den Wirtschaftsanwalt, nicht zu verwechseln mit dem Wirtschaftsjuristen. Was hier nach Wortklauberei klingt, ist für den Berufseinstieg essentiell und sollte bei der Studienwahl berücksichtigt werden.

Rechtswissenschaften oder Wirtschaftsrecht

Die Zahl der Studierenden im Fach Rechtswissenschaften liegt derzeit bei 110.000. Knapp 20 % von ihnen studieren Wirtschaftsrecht und schließen ihr Studium an einer Universität oder Fachhochschule mit einem Bachelor, Master oder Magister ab. Die Zulassung zur Anwaltschaft bleibt ihnen allerdings versagt. Der Wirtschaftsjurist ist kein Wirtschaftsanwalt. Der Wirtschaftsanwalt wiederum arbeitet nicht in der Wirtschaft, sondern in einer Wirtschaftskanzlei. Aber auch der Associate einer Wirtschaftskanzlei ist ein Jurist, nämlich ein Volljurist und zudem meist auch Wirtschaftsanwalt.

Wirtschaftskanzlei, Unternehmen, Freiberufler

Die Arbeitsfelder sind ebenso vielfältig wie verschieden. Falls Sie sich über rechtswissenschaftliche Studiengänge, juristische Berufsabschlüsse und gängige Funktionsbezeichnungen im Kanzlei- und Unternehmensumfeld informieren möchten, dann schauen Sie sich weiter auf der Homepage um oder fragen Sie uns persönlich nach einer professionellen Beratung zu Studienwahl, Bewerbung oder Stellenbesetzung.

Sie finden das alles ziemlich verwirrend? Sie haben Recht! Demnächst finden Personalverantwortliche von Kanzleien und Unternehmen, Studenten und juristische Berufseinsteiger unsere konkreten Angebote im Beratungsmarkt. Bis dahin freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.